Home of the Guerillagastronom
  • Review – Alice im Wunderland

    3
    scissors
    13. März 2010movies

    Endlich war ich auch in „Alice im Wunderland“. Wir haben ihn zum Glück noch in 2 D erwischt…in 3D ist der nicht wirklich so gut (an „Avatar“ gemessen).

    Was soll ich sagen? Es ist halt ein Disney Tim Burton mit den üblichen Verdächtigen…ich fand ihn nett gemacht, finde aber nicht, dass es der beste Tim Burton ist…eine gute Review hat mal wieder Sebbi geschrieben…von mir gibts 7 von10 Nohohons.

    PS: müssen eigentlich alle guten Disney Filmköniginnen/Prinzessinen so verrückte Handgesten machen oder ist die Gestik der weißen Schachkönigin bewusst eine Hommage an „Verwünscht“? Ich hab mich übrigens in dem Film noch erinnert gefühlt an „Der goldene Kompass“ (Codewort Eisbärritt), Kingdom Hearts (hab ich mal gezockt…ich weiß gar nicht mehr, warum genau mich der Film daran erinnert), „Narnia“ usw…vielleicht fällt mir noch mehr ein.

    Tags: , , ,
 

3 Kommentare zu “Review – Alice im Wunderland” RSS icon

  • 1. woher weisst du, dass der in 3d nicht so gut ist?
    2. „reviews“ sollten auch was reviewen, nicht einfach zu einer anderen besprechung verlinken

  • heya,
    ich hatte die gelegenheit, 10 Minuten in den 3d alice zu spitzen…und ich persönlich finde, man merkt ihm an, dass er nicht auf 3d ausgelegt war. vor allem im vergleich zu avatar
    :)
    und wg dem review ding…aaaaaaaalso es geht darum, dass ein mädchen in ein erdloch fällt und fällt und fällt und in einem raum landet, dann trinkt sie einen trunk und wird klein dann wieder groß und dann ist sie in einer anderen welt, in der die rote herzkönigin regiert…alice trifft auf verschiedene schräge zeitgenossen und muss viele abenteuer bestehen…

  • … und es ist eben nicht die klassische Alice-Handlung (im Sinne einer Adaption) sondern eher die Geschichte einer Revolution.


Leave a reply

😉 😐 😡 😈 simple-smile.png 😯 frownie.png rolleyes.png 😛 😳 😮 mrgreen.png 😆 💡 😀 👿 😥 😎 ➡ 😕 ❓ ❗