Steffis Irrwege durchs Netz

Home of the Guerillagastronom
  • Backen

    1
    scissors
    18. Oktober 2010sweets

    Heute hab ich schon mal das Plätzchen backen für die bevorstehenden, tristen Wintermonate geübt. Irgendeinen Hausfrauen Skill brauch ich schon… :)

    Also, Mürbteig is ganz leicht herzustellen, wenn man’s mal probiert hat…sprich mein erster Teig hat eewig gedauert und war nich so gut. Aber jetzt weiß ich, was man beachten muss: schnell arbeiten und sich ne große Arbeitsfläche suchen.

    Naja und dann gehts an Plätzchen ausstechen…an der Silikonunterlage is der Teig festgeklebt, daher bin ich dann doch auf die Arbeitsplatte gewechselt…da braucht man echt genug Mehl, sonst kleben die Plätzchen fest. UND man sollte immer vor jedem neuen Teigausrollen die Reste des Alten wegmachen…. 😉

    Dann darf man die nich zu lang backen und nich zu kurz…schwierig, aber ich glaub, ich hab die Idealzeit jetzt…mit Fertigteig is das doch alles einfacher.

    Nach gefühlten 100 Backstunden hab ich jetzt also zahlreiche Plätzchen von weich bis hart bzw. von lecker bis verbrannt in den Formen Junge, Mädchen, Herz, Schmetterling, Fledermaus und Stern…hätte ich schwarze Lebensmittelfarbe hätte ich das dann alles auch noch in „emo“…naja und 2 Brandblasen hab ich auch. Aber hey, Ruhm und Ehre warens mir wert.

    So, dann schau ich jetzt mal, wem ich alles Kekse andrehen kann…Freiwillige vor…

    Nachtrag: war gestern Förmchen shoppen…jetzt steht dem Kekstrashmassaker nichts mehr im weg…

    Tags: ,
  • scissors
    5. August 2010nerd alert

    …ist gestern meine Grafikkarte aufgestiegen dank Sebbi.

    Was war passiert?

    Ich wollte früh wie immer meine Emails checken und die Welt vollspammen, plötzlich war das Bild weg…der Ton lief aber noch. Also hab ich den Laptop ausgemacht und wieder an…tja und dann hatte ich bunte Streifen über dem Bild und das ungute Gefühl, dass es meine Grafikkarte zerschossen hatte. Panisch und ängstlich wie ich war (das Internet ist doch meine Verbindung zur Außenwelt wenn ich mal wieder im Arbeitsstress ersticke!) hab ich erst mal meinen Techsupport angerufen und geweckt. Selbiger Sebbi hatte kurz davor auch eine defekte Grafikkarte, daher kannte ich bereits Screenshots des Problems. Er meinte nur, man könne das reparieren lassen und er hätte ein Ersatzgerät….awesome!

    Entspannt bin ich dann zur Arbeit gefahren und abends noch zu Sebbi. So, und jetzt beginnt die irre Geschichte:

    Sebbi hatte im Zuge der Grafikkartenrecherche rausgefunden, dass viele Menschen ihre Grafikkarte im Backofen backen und oft diese danach wieder ging. Klingt verrückt…ist es auch!

    Er hatte seine Graka schon gebacken und baute sie dann ein…und wisst ihr was? Die ging wieder…astrein! Und weil mein Laptop eh schon keine Garantie mehr hatte hat Sebbi mich mit guten Zureden dazu gebracht, auch einen Grafikkartenausbau bei meinem Samsung R70 Denet zuzulassen…der alte neugierige Bastler. :)

    Dann gings also ans Eingemachte, die Grafikkarte bzw. das Mainboard musste rausgebaut werden…wer mal zugehört und -gesehen hat, wie der eigene Laptop zerlegt wird, der weiß, was für Höllenqualen ich gelitten hab.Klar wusste Sebbi, was er tat….aber das klang so, als ob er alles Plastik zerbricht und so. Aber okay, nach 2 langen, qualvollen Stunden hatte er dann die Eingeweide meines Laptops extrahiert (wir hatten alle Schrauben entfernt und trotzdem ging das Gehäuse nicht ab…Sebbi hats aber in Nerdsprache hier schon gebloggt…irgendwo unter der Tastatur waren noch Schrauben oder so). Dann haben wir also meine Graka bei 100 Grad Umluft 30 Minuten oder so im Ofen gebacken…oh man, das klingt immer noch sooo verrückt. Dann also alles wieder eingebaut und verschraubt und siehe da…alles geht wieder wie vorher…keine Streifen, kein schwarzer Bildschirm!!!

    Vielen Dank lieber Sebbi, du hast mir durch die Aktion Geld und Rumfahrerei und Nerven gespart…und mich um nen irren Artikel reicher gemacht…das ist ne Wahnsinnsgeschichte! 9x – 7i > 3 * (3x – 7u)

    Tags: , , ,