Steffis Irrwege durchs Netz

Home of the Guerillagastronom
  • scissors
    24. Juni 2013fyi

    und bald blogg ich mal wieder was, damit Sebbi zufrieden is :)))

  • scissors
    17. Januar 2012fyi

    Hihihi…sonst bin ich ja nicht so…aber das Angebot wollte ich auch nutzen. Eine Freundin hat die über moo.com bestellt und die sind soooo gut geworden.

    Wer schon auf Timeline bei Facebook umgestellt hat und mehrere Titelbilder hat, kann sich kostenlos 50 Visitenkarten bestellen und hier steht, wie es geht:

    http://allfacebook.de/features/jetzt-kostenlose-facebook-visitenkarte-sichern

    Tolle Aktion von einer tollen Firma…man haben die tolle Ideen…ich weiß leider nicht, wie lange die Aktion noch gehen wird…daher zugreifen!

    Tags:
  • scissors
    9. Dezember 2011concert

    Woooow, Feuer, Rauch, Explosionen, Feuerwerk, Metallteile, Dampf…und dann noch die Musik…also wen ein Rammstein Konzert nicht mitreißt, dem kann keiner mehr helfen.

    Wir waren gestern dabei, in Frankfurt (in der sehr schönen Location Festhalle…wow). Auch wenn die Meute recht ruhig war und die Musik jetzt nicht die bewegungsförderndste ist, so war das doch eines der besten Konzerte ever. Rammstein sind großartige Inszenierer…da kann man nur gebannt auf die Bühne starrend um zu sehen, was gleich noch alles passiert.

    Ich hoffe, die Jungs bringen zu der “Made in Germany” Tour ne Live Dvd raus, ich hätte die soooo gern. Es gibt zwar auf Youtube ein paar nette Videos von Konzerten, aber ne professionelle DVD macht doch immer mehr Spaß :)

    Tags: , ,
  • scissors
    20. Oktober 2011fyi

    Gestern war ich auf nem Konzert im Löwensaal mit Sebbi, “Broilers” haben gespielt…gute Band, die haben auch ordentlich für Stimmung gesorgt…doch meinen Artikel will ich der Location an sich widmen.

    Der Löwensaal in Nürnberg wird anscheinend nur noch für Konzerte und Parties genutzt, jedenfalls wirkt das Gebäude innen und außen sehr sanierungsbedürftig. Ganz schlimm finde ich auch die Belüftungssituation, es gibt nämlich keine Lüftungen im Saal. Gestern war das Konzert ausverkauft (ca. 1500 Gäste), der Saal also proppenvoll…und damit war die Luft noch vor Beginn des Konzerts schon unerträglich stickig. Zum Glück haben einige die Notausgangstüren zwischendurch geöffnet, so gab es wenigstens mal für kurze Zeit Sauerstoff.

    Auch die Akkustik in dem großen, runden Saal ist fragwürdig. Also guter Sound klingt anders, sag ich…im kleineren Hirsch (max. 800 Konzertbesucher) ist der Sound ja auch immer schwierig…

    Ich war vor Jahren mal im Löwensaal und fand das damals schon schrecklich, seit gestern weiß ich, dass ich das nächste Mal lieber nach München auf ein Konzert fahre als mich in den Glutofen der Hölle um die Ecke zu begeben.

    Ich frag mich eh, warum es in Nürnberg so wenig größere Locations gibt…vielleicht würden mit ner größeren Location auch mal mehr Bands nach Franken finden? Also ich rede ja nicht von etwas in der Größe von der Arena…halt so was dazwischen…

    Tags: ,
  • scissors
    12. September 2011fyi

    Falls ihr euch fragt, warum ihr hier nichts mehr von mir hört, lasst euch gesagt sein, es geht mir super. Meine Abwesenheit hat was mit einem Jungen aus München zu tun und wird sich bald ändern – ein Nest ist schon gefunden!

    Sobald ich mehr Zeit hab, schreib ich auch (hoffentlich) wieder mehr…über mein neues Handy (Samsung Galaxy S2!!!), meine neue Digicam (Canon Ixus 105), alle tollen Kinofilme, die ich seitdem gesehen hab (sofern ich Zeit für Kino hab) und überhaupt… :)

     

    Bis demnächst!

  • scissors
    6. Juni 2011fyi

    Ach schön, auch bei Rock im Park dieses Jahr war “Frazy” wieder gut für den einen oder anderen Flashmob…kannte ich ja schon vom Highfield 2010.

    Samstag kam da echt so ne Kolonne vorbei, die das Lied gehört haben und dann von Pavillion zu Pavillion gezogen sind…100 Leute auf einen Haufen im Pavillion machen einem echt Angst btw…

    Also, falls ihr euch fragt, was das bei den Festivals für ein irres Lied ist, das keine Lyrics hat und nach Drehorgel, Super Mario, Mario und Yoshi, Nintendo, Kirmes und Kinderlied klingt und alle beim Refrain mit “dödödödööö” mitsingen und ihr den Ohrwurm tagelang nicht aus dem Kopf bekommt, weil er sowieso überall auf dem Gelände gegröhlt wird, dann ist das mit ziemlicher Sicherheit von Synapsenkitzler “Frazy”. Das Lied wird gerne in endloser Schleife gespielt und alle tanzen ausgelassen dazu…ich hoffe, Herr Synapsenkitzler wird reich damit…vielleicht mit nem Jamba Festivalhype Abo oder so… :)

    Tags: , , ,
  • scissors
    6. Juni 2011fyi

    Puh, gerade hab ich die letzte Maschine Wäsche angeschmissen von Rock im Park. Schön wars, wenn auch etwas ruhiger und unspektakuläerer als letztes Jahr…aber hey, ein Festival mit Rammstein als Headliner wie 2010 kann nichts toppen.

    Donnerstag sind wir angereist, ein Teil von uns ist gleich losgelaufen zum Zeltplatz besetzen und wir Fahrer haben die Autos geparkt. Leider waren wir zu früh dran und die Parkplätze schon offen, weswegen wir recht weit Richtung Colloseum standen auf der großen Straße. Aber hey, Nachbarn hatten nen super Bollerwagen, von daher war das Schleppen dieses Jahr wirklich kein Problem. Nach dem Zelte aufbauen ging das Enstpannen los…scheeee, zum Glück hat das Wetter mitgespielt.

    Freitag dann diverse Bands angeschaut, leider war es in der Hitze nicht lang vor den Bühnen auszuhalten, die Sonne brannte wie irr. Der Geheimtipp war übrigens das Red Bull Zelt zwischen Centerstage und Alterna, da wurde echt supergeil aufgelegt und einige Male blieben wir dort hängen statt zu Bands zu ziehen…Freitag war das auch so, leider ging es mir deswegen dann am Samstag auch nicht so gut, weil mein Kreislauf die Hitze und den Kater nicht so gut fand. Aber bis zu Volbeat war ich dann wieder halbwegs hergestellt…tolle Band.

    System of a Down hat dann auch Samstag Abend gespielt, seit ich die Band höre hab ich mir immer ein Konzert gewünscht, Samstag war es dann soweit…soundtechnisch einwandfrei, doch die Show war irgendwie…naja ich hab mir einfach mehr erwartet…nach Rammstein letztes Jahr will man mindestens 4 Bühnenelemente, die hoch und runterfahren und Feuer und Feuerwerk und und und…immer, bei jeder Band.

    Sonntag dann haben wir uns auch Zeit gelassen, den Weg nach vorne zu gehen.

    Haben dann doch noch eine Nacht dort verbracht, immerhin ist das ja ne alte Tradition…und vor allem ist Montag abzureisen unstressiger…

     

    Schön fand ich dieses Jahr die Sauberkeit der kostenpflichtigen Toiletten, auch einige Securities waren sehr nett (Sarah und Lars, die armen Schweine, die irgendwie immer gearbeitet haben…). Dieses Jahr wurden alle Pfandsammler ohne Bändchen erst Montag ab 10 Uhr aufs Gelände gelassen, nette Sache…dadurch gab es nicht so viele Plünderer. Toll fand ich auch unsere “Team Terror” Teamshirts…fett, super dass das so gut geklappt hat. Ich fand generell unsere Zeltplatztruppe toll, gerne wieder so in der Konstellation, hat echt suuuper funktioniert mit allen. Und endlich hab ichs auch mal geschafft, mein Ticket gegen ein Hardticket zu tauschen…feeeeett…

    Nicht so gut fand ich das Lineup dieses Jahr, klar, System of a Down…aber sonst? Söhne Mannheims??? Ich fand das Festival recht “Pärchenmusik”lastig…nicht gerade gut, wenn man eh seinen Freund dauernd vermisst… :( Merke für die Zukunft: Coldplay nicht alleine schauen…(siehe Sigur Ros)

     

    Vom Proviant bzw. Gepäck her hätte ich ruhig noch 3 Tshirts daheim lassen können, dafür ein Longsleeve mehr…und Essenstechnisch: keine Aldisalami mehr, lieber wieder die vom Kaufland…2 Dosen reichen, weil ich eine davon eben erst hier gegessen hab udn das mit der Palette Bier war genau richtig. Nächstes Mal nehm ich weniger Tetrapaks mit, so viel konnte kein Mensch trinken…und mit Geld kann man eh alles vor Ort kaufen, von daher: was man vergessen hat, kann man dort noch holen…

     

    PPS: morgen les ich noch mal über den Text, nur grade muss ich in mein Bett… :D

    Tags: , ,
  • scissors
    26. Mai 2011fyi

    Anfang des Monats war ich für vier Tage in Prag. Wahnsinn, so eine wunderschöne Stadt. Egal wo man hinsieht, Jugendstilhäuser mit wundervollen Fassaden, soweit das Auge reicht. Okay, wir hatten auch Glück mit dem Wetter, aber….boah!

    Wir sind voll günstig von Nürnberg aus mit dem DB Expressbus hingefahren und haben über logitravel ein super Hotel gefunden (für drei Nächte MIT Frühstück im 4* Park Inn haben wir jeder nur 100 € gezahlt…und von dort war man voll schnell in die Stadt gelaufen bzw. fuhr dort auch die Tram). Ganz billig ist die Stadt nicht, aber auch nicht so teuer wie München zum Beispiel. Wir haben uns immer touristenferne Ecken zum Essen gesucht und sind nie enttäuscht worden vom Essen (da gibts hinter den Teynhöfen so ne Sportsbar, die verkaufen Engelsflügel…wirklich, die Chicken Wings dort haben sooooo gut geschmeckt…sabber!).

    Vor Ort haben wir uns die typischen Sehenswürdigkeiten angeschaut (und das Mucha Museum…klein aber wirklich fein!) und noch ne irre Ghosttour mitgemacht. Ein Kerl im Nazgulkostüm hat uns eine Stunde lang herum geführt und uns Schauergeschichten vom alten Prag erzählt…fett!

    Sonntag hatten wir dann noch Zeit, weil wir erst um 17 Uhr gefahren sind und haben uns den Stadtmarathon noch etwas angeschaut…irre Geschichte. Bei uns am Hotel stand eine kleine Band zum Anfeuern mit kleinen Boxen…aber die haben einen Lärm gemacht, waaaaaaaaaaaaaaahnsinn!

    Tja und ehe man sich versieht, ist der Urlaub vorbei.

    PS: Wer günstiges Bier trinken will mitten im Touri – Rummel, dem empfehle ich das Cafe Arieta, das ist direkt in dem Gässchen zum Altstädter Ring in einem Hinterhof…sehr alternativ, aber echt lustig…weil alle Touris neugierig reinlaufen (angelockt durch die Tattoostudio und Fashionwerbetafel am Eingang) und dann entweder sofort gehen oder noch kurz bleiben oder – wie wir – ein zwei drei Bierchen trinken (ich glaub, nur deswegen fand ich die Chicken Wings auch so lecker). Und ja, da hats Wlan für umsonst… ;)

    Tags: ,
  • scissors
    26. Mai 2011fyi

    Leider komme ich nicht mehr häufig zum Bloggen, daher hier ein paar kurze Worte zu den Filmen.

    Also, “Battle Los Angeles” ist ein Werbefilm für die Marines, sonst nichts. Die wackelige Kameraführung nervt und auch so sieht man nicht viel Zivilisten…hätte man auch lässig nur auf DVD mal ansehen können. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, eines Tages kommt ein Alien Invasionsfilm in die Kinos, bei dem es mich so gruselt wie bei “Krieg der Welten”…

    So, dann zu “Paul”: schöner Film. Duch den Nerdfaktor wahrscheinlich nur für Comicfreaks und Nerds richtig gut…daher für mich genau richtig. Den mag ich auch auf DVD haben, ich musste so oft lachen über Pauls Humor. Genialerweise hab ich den Film im Autokino Aschheim gesehen…wow…Autokino. Das ist genauso Old School, wie man sich das vorstellt…die Leinwand is nicht astrein, der Projektor nicht mehr der Jüngste, in allen Autos hocken Pärchen und knutschen…in Autokinos ist die Zeit stehen geblieben…bis auf das Publikum, da gibts schon viele Angeber in gepimpten Karren…ääääätz! Aber hey, mein kleiner Lancia Y hat sich superwohl gefühlt in der ersten Reihe vom Autokiiino…(war echt die volle Reizüberflutung für mich…weil…oh man, schauts euch selbst an)!

    Tags: ,
  • scissors
    15. Februar 2011movies

    Am Sonntag war ich mit dem Spatz in “Tron Legacy”. Viele Erwartungen an den Film hatte ich nicht, weil ich den ersten Teil nicht so toll fand und weil ich viele unterschiedliche Meinungen gehört hab.

    Ich muss sagen, mich hat er überzeugt…die Effekte (super in 3D), die Musik, die Handlung (ja, sogar die)…klar hab ich mir mit manchen unlogischen Sachen verständnissmäßig schwer getan, aber hey, dafür hat man ja einen Freund, der einem geduldig alles erklärt…

    Worum es geht? (Spoiler…?!)

    20 Jahre nach dem Verschwinden seines Vaters findet Sam Flynn in der alten Spielhalle seines Vaters einen geheimen Raum. Von dort gerät er in eine virtuelle Realität, die damals sein Vater geschaffen hat. Das Sicherheitssystem dort identifiziert ihn als defektes Programm und will ihn in Spielen, die Gladiatorenkämpfen ähneln, zerstören. Am Ende des Kampfes wird er Clu vorgeführt, ein Programm dass sein Vater damals erschaffen hat, um das System zu optimieren. Dieses will ihn zerstören und so kommt es zum spektakulären Lichtrennen. Sam kann durch das Eingreifen von Quorra fliehen und findet seinen Vater…um dann mit ihm den abenteuerlichen Heimweg anzutreten.

    Ich fand den Film super, auch wenn die Handlung tatsächlich äußerst mau ist, haben mich die Effekte überzeugt. Ähnlich wie bei “Transformers” damals find ich den Film genial, während viiiiele Menschen um mich herum nicht ganz verstehen, warum. Schaut ihn euch an, er macht echt Spaß, auch wenn einige Sachen für Nonnerds unbegreiflich sind.

    Tags: ,
  • « Ältere Artikel